Die BBS Bersenbrück waren im Rahmen ihres Medienkonzepts auf der Suche nach Fortbildungen, um die Lehrkräfte für die Digitalisierung der Schule fortzubilden. Diese sollten passgenau, beliebig skalierbar und flexibel in Zeit und thematischer Tiefe anpassbar sein.

Mit dem Ansatz eines „Schneeballsystems“ als Fortbildungskonzept ist eine äußerst gewinnbringende Verknüpfung von erster und dritter Phase der Lehrerausbildung entstanden. Die Qualität besteht in der gegenseitigen Weitergabe von Fachwissen und die Weiterentwicklung digitaler Medienkompetenz auf verschiedenen Ebenen. Im Mittelpunkt des Konzeptes steht die passgenaue Schulung der Lehrkräfte durch Studierende, um die Medienkompetenz des gesamten Kollegiums nachhaltig und anwendungsbezogen zu fördern und zu stärken.

Die von der BBS initiierte und erfolgreich durchgeführte Kooperation mit der Hochschule Osnabrück wird in der mittlerweile zweiten Runde durchgeführt und stetig weiterentwickelt. Auf der Grundlage einer Analyse und Definition des Fortbildungsbedarfs innerhalb des schulischen Kollegiums erfolgt eine Schulung der Studierenden in den an der Schule genutzten digitalen Medien und Anwendungslösungen durch erfahrene Experten der BBS. Die Studierenden wiederum entwickeln daraus an der Hochschule spezifische Fortbildungsmodule und führen die Fortbildungen der Lehrkräfte in Kleingruppen mit möglichst hohen Praxisanteilen an den BBS durch.