Mit den DigitalHubs.Niedersachsen fördert das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung digitale Innovationen in Niedersachsen und stärkt somit langfristig die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft. Ziel ist es, regionsspezifische Herausforderungen zu bewältigen  sowie digitale Technologie erfahrbar zu machen. Im Vordergrund steht dabei der Wissenstransfer zwischen den Konsortialpartnern der DigitalHubs und den jeweils adressierten Zielgruppen. Diese Übersichtsseite stellt die bisher vom Land geförderten DigitalHubs.Niedersachsen vor.

Die Hubs decken verschiedene Tätigkeitsfelder ab:

  • Entwicklung und Etablierung von Angeboten zur Förderung der Zusammenarbeit und der Unterstützung von Unternehmen bei der Digitalisierung
  • Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle
  • Schaffung sicherer und datenschutzkonformer IT-Strukturen in Netzwerken
  • Gestaltung von Führung und Personalmanagement in der digitalen Arbeitswelt
  • Erkennen neuer digitaler Technologien
  • Ausarbeiten von Prototypen im Rahmen kooperativer Digitalisierungsprojekte
  • Generieren von Best-Practice-Beispielen, die einen Demonstrationscharakter haben
  • innovative Unterstützungsangebote für (digitale) Startups und Unternehmen
  • Angebot eines Talentpools für Startups, Mittelstand und Großunternehmen unter Einbeziehung der örtlichen Ausbildungsstätten und Hochschulen
  • Zugang zu Investorennetzwerken durch regelmäßige Pitches

Neuigkeiten zu den Digitalhubs


(Bild: xresch/pixabay)