DSTATION KreativCampus mit dem Hub4Land-Inkubator

Gemeinsam wollen der DSTATION KreativCampus in Schöppenstedt (Landkreis Wolfenbüttel) und die Stiftung Zukunftsfonds Asse die Zukunft des ländlichen Raums aktiv mitgestalten. Im Zuge dessen fördert der Hub4Land-Inkubator nachhaltige Innovationen. Der Coworking-Space stellt zudem eine digitale Anlaufstelle in der Elm-Asse-Region dar.

Der Hub4Land-Inkubator weitet den bereits stattfindende Lab4Land-Accelerator aus. Er unterstützt vielversprechende Teams jährlich ein halbes Jahr lang dabei, ihre Entwicklung voranzutreiben und ihr Produkt im besten Fall zur Marktreife zu bringen. Die Herausforderungen des ländlichen Raums stehen dabei im Mittelpunkt. Ein derart ausgerichteter Inkubator ist deutschlandweit neuartig. Die Lösungen der Teams sollen zwar über den Landkreis Wolfenbüttel hinaus implementierbar sein, jedoch sollen sie insbesondere die regionalen Fragestellungen adressieren und im Zuge der weiteren Pilotierung direkt im Landkreis Wolfenbüttel Anwendung finden. Das Konsortium verfolgt mit dem Programm außerdem das Ziel, die Teilnehmenden langfristig an den Standort Schöppenstedt zu binden, um die Attraktivität der Community und der Programme zu erhöhen und sowohl die Innovations- als auch die Wirtschaftskraft der Region zu stärken.

Für ideale Rahmenbedingungen sorgt ein zum modernen Coworking Space umgebaute Dreiseitenhof. Die urbane, digitalisierte Arbeitsumgebung garantiert, dass die Förderung auf dem Land der in den großen Städten gleicht. Zudem soll diese Art der Arbeits-, Veranstaltungs- und Begegnungsstätte den Menschen der Region neue Möglichkeiten bieten und der Region zu mehr Attraktivität verhelfen.

Themenschwerpunkte:
  • Innovationsförderung
  • Wirtschaftsförderung
  • Standortbindung
  • regionale Landesentwicklung
  • Nachhaltigkeit
  • Digitalisierung

Daten und Zahlen:

Adresse:
Braunschweiger Straße 20
38170 Schöppenstedt

Ansprechpartner:
Arne Brökers
E-Mail: buero@dstation.org
Telefon: 05332 – 930 60

Konsortialführer:
Dressler Automation GmbH

weitere Konsortialpartner:
Stiftung Zukunfsfonds Asse

Startzeitpunkt:
bereits erfolgt, Hub4Land-Inkubator voraussichtlich 2023

Fördersumme:
375.000 Euro

Datum der Bescheidübergabe:
11.3.2021

Zur Website