APITs stehen für „Applied Interactive Technologies“ und bezeichnet den Einsatz von interaktiv digitalen Lösungen aus den Bereichen Serious Games und Gamification in anderen Anwendungsfeldern. Das APITs Lab macht Unternehmen dieses Know-how der Games-Branche bereits seit 2017 im Auftrag des niedersächsischen Wirtschaftsministerium zugänglich. Dazu bringt es Entscheider und Entscheiderinnen mittelständischer Unternehmen mit Entwicklerinnen und Entwicklern in Niedersachsen zusammen. Die Angebote sind aufgrund der Förderung für kleine und mittelständische Unternehmen kostenfrei.

Im zweiten Best Practice des APITs Lab im Rahmen unserer derzeit laufenden Themenwoche geht es um Serious Games und Gamification im Themenbereich IT-Sicherheit. Das Thema IT-Sicherheit sollte nicht erst seit kurzem jedes einzelne Unternehmen in Deutschland beschäftigen. Wichtig ist eine tiefergehende Auseinandersetzung mit dem Thema der Sicherheit im digitalen Raum aller Akteure im Unternehmen. Der Gamification-Ansatz bietet sich hierbei unter anderem dazu an, Betriebspersonal mithilfe der Vorzüge eines spielerischen Rahmens noch intensiver und effektiver zu schulen. Gamification ist dabei die Übertragung von spieltypischen Elementen und Vorgängen in spielfremde Zusammenhänge mit dem Ziel der Verhaltensänderung und Motivationssteigerung bei Anwenderinnen und Anwendern.

Das BeiSPIEL Space Burgers

Eine Grafik zum Lernspiel Spaceburgers
Space Burgers schult Mitarbeiter*innen spielerisch in wichtigen Bereichen der Cyber- und Informationssicherheit. (Bild: Gentle Troll Entertainment GmbH)

Das Spiel Space Burgers wurde gemeinsam von Bayern Innovativ und dem Entwicklerstudio Gentle Troll entwickelt und befasst sich unter anderem mit den Themen Social Engineering, Passwortsicherheit und Datensicherung. Die Spielerinnen und Spieler werden durch sogenannte „Space Burgers“ animiert, Verhaltensweisen zur Erhöhung der Daten- und IT-Sicherheit zu verinnerlichen. Das Personal ist ein wichtiger Bestandteil der Cyber- und Informationssicherheit in Unternehmen und sollte deshalb wissen, wie Daten und Systeme durch seine Mithilfe geschützt werden.

VocabiCar – Losfahren und Englisch lernen

Ein Screenshot aus dem Lernspiel VocabiCar
Mit VocabiCar lernen Schuler*innen spielerisch Englisch. (Bild: VocabiCar / Quantumfrog GmbH)

Auch für andere Themen und nicht nur in Unternehmen lassen sich Serious Games und Gamification für die Motivationssteigerung und für effizienteres Lernen nutzen. Das Lernspiel VocabiCar, entwickelt vom Osnabrücker Studio Quantumfrog GmbH, zielt darauf ab Kindern spielerisch Lerninhalte zu vermitteln. In VocabiCar steuern die Kinder Spielzeugautos durch liebevoll gestaltete Themenwelten und gehen – je nach Spielmodus – auf die Jagd nach Buchstaben, Wörtern oder Objekten. Während des Spielens prägen sich beim Sammeln und Wiederholen ganz nebenbei die wichtigsten Wörter der ersten Lernjahre ein. Durch Spielmechaniken und Highscores bleiben die Kinder beim Vokabellernen motiviert.

Fazit

Durch spielerische Elemente wie ein klar formuliertes Ziel, positives Feedback und das Erspielen von Belohnungen können relevante Informationen besser und dauerhafter übermittelt werden als mittels rein schriftlicher Anleitungen und Anweisungen. Dabei wird außerdem die Awareness, also Aufmerksamkeit, in der digitalen Welt gesteigert und ein zusätzlich positiver Team-Building-Faktor mitbespielt. Über spielerische Elemente können ureigene menschliche Instinkte angesprochen und die Motivation erhöht werden. Diese Effekte lassen sich in vielen Bereichen der Unternehmensstruktur zu Nutze machen, um mithilfe spielerischer Herangehensweisen Mitarbeiter zu motivieren, sensibilisieren und zu schulen.

Sie möchten mehr zu unserer Themenwoche „Gamification, Serious Games & eSports: Unternehmen spielerisch digitalisieren?!” in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und dem APITs Lab erfahren? Weitere Informationen und Beiträge finden Sie hier.

 

(Header: enotmaks – stock.adobe.com)