Die Deutsche Messe AG Hannover will sich zukünftig verstärkt im Themenfeld Gaming und eSports engagieren. Bereits im Sommer 2021 sollte auf dem Messegelände in Hannover die erste Interactive eSports Convention, die P1NG, stattfinden. Diese musste pandemiebedingt jedoch auf das Jahr 2022 verschoben werden. „Wir sehen ein riesen Potenzial für die Abbildung von eSports in einem physischen Event. Wie bei nahezu allen anderen kompetitiven Sportarten bringt der eSport eine große Fanbase zusammen, die ihre Spieler und Teams anfeuern, mitfiebern und in Action erleben wollen.“, so Philipp Wilhelm, Projektleiter der P1NG bei der Deutschen Messe AG in Hannover.

Logo der Esports Convention P1NG„Der Bereich des eSports wird 2021 in Deutschland mehr Umsatz erwirtschaften als Basketball und Handball zusammen und der Markt wächst stetig.“, führt Philipp Wilhelm weiter aus. Die Deutsche Messe AG möchte mit der P1NG eSportler, Fans und Unternehmen zusammenführen und die Welt des eSports für alle Besucher als eine Art Coaching- und Community-Event umsetzen. Mit diesem Ansatz ist die P1NG die erste interaktive eSports-Veranstaltung in Deutschland, die verschiedenste Interessengruppen zusammenbringt. Sie findet vom 10.–12.6.2022 auf dem Messegelände in Hannover in den Hallen 19 und 20 als hybride Veranstaltung statt. Dementsprechend werden auch Formate über einen Onlinekanal angeboten.

An den drei Tagen von Freitag bis Sonntag tauchen eSport-Fans, Spielerinnen und Spieler in eine Themenwelt rund um das kompetitive Gaming ein. Die drei aufeinander abgestimmten Bereiche Watch, Learn und Compete bieten jeder Besucherin und jedem Besucher die Möglichkeit besser in eSports zu werden und seine Fähigkeiten zu schulen und zu testen. Neben der eSports Arena für rund 1.000 Zuschauer (Watch), bilden mehrere Areas mit Masterclasses und Vorträgen die Möglichkeit von den Besten zu lernen und sich zu entwickeln. Abgerundet wird das Konzept durch die kompetitiven Freeplay Zones, in denen man in verschiedensten Titeln das Erlernte anwenden kann. Die drei Bereiche sind in einem messeartigen Setup integriert, indem sich Aussteller, Sponsoren und Institutionen präsentieren.

P1NG Geländeplan
Die Hallen der P1NG auf dem Messegelände Hannover. (Bild: Messe)

Am Freitagvormittag liegt der Fokus auf der Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler. Dabei geht es vor allem um die Vereinbarkeit von eSports mit Bildung im Allgemeinen und speziell der Schule. Darüber hinaus findet den gesamten Freitag die P1NG Esports Business Conference statt. Hier sind vor allem Unternehmen und entsprechende Unternehmensvertreter angesprochen. Inhaltlich wird von grundlegenden Informationen zum Themenfeld eSports und dem Einstieg in den eSport bis hin zu Expertenvorträgen über eine Vertiefung und Ausbau von Engagement alles abgedeckt. Ebenso bietet die P1NG Unternehmen die Möglichkeit mit einer hochinteressanten und diversen Zielgruppe in Kontakt zu treten und sich zu präsentieren. So kann man durch bspw. Partnerschaften in vielen Themenbereichen direkt mit Besucher in Berührung kommen und seine Produkte / Dienstleistungen oder Marketingversprechen adressieren.

Sie möchten mehr zu unserer Themenwoche „Gamification, Serious Games & eSports: Unternehmen spielerisch digitalisieren?!” in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und dem APITs Lab erfahren? Weitere Informationen und Beiträge finden Sie hier.