Die KRAVAG-LOGISTIC Versicherungs-AG – ein Unternehmen der R+V Gruppe – hat sich als führender deutscher Logistikversicherer dem Thema des fehlenden Parkraums für Lkw an den Autobahnen angenommen. Das Unternehmen plant unter dem Titel „KRAVAG Truck Parking“ den Aufbau eines dem genossenschaftlichen Gedanken folgenden Parkplatznetzwerkes für Lkw. Die zusätzlichen Parkplätze entstehen dabei nicht durch aufwendigen Neubau aus öffentlichen oder privaten Mitteln, sondern durch die Nutzung freier Flächen auf bestehenden Betriebsgeländen von Logistikunternehmen.

Für die teilnehmenden Logistikunternehmen ergibt sich somit die Möglichkeit, über eine digitale Plattform flexibel Parkflächen anzumieten bzw. zur Verfügung zu stellen. Bei der Buchungsplattform kooperiert die KRAVAG mit dem niederländischen Technologieanbieter TruckParking B.V. Die Parkgebühr kann dabei auf einem niedrigen – den Margen im Straßenverkehr angepassten – Niveau gehalten werden, da die benötigte Infrastruktur bereits vorhanden ist.

Um den Zugang zu den Betriebsgeländen für die Fahrzeuge sicherzustellen und auch dem Fahrpersonal die Möglichkeit der Nutzung sanitärer Anlagen zu bieten, wird eine flexibel einsetzbare, digitale Zugangstechnik benötigt. Diese Zugangstechnologie wird einheitlich bei den teilnehmenden Logistikbetrieben verbaut – diese werden somit gemeinschaftlich zu einem Netzwerk aus „Digitalen Orten“.

 

(Bild: KRAVAG LOGISTIC Versicherungs-AG )