Über uns

Was macht die Digitalagentur Niedersachsen?

Begrenzte personelle und finanzielle Ressourcen sowie das Fehlen spezifischen Know-hows erschweren dem Mittelstand und dem Handwerk die Identifikation und Umsetzung wirtschaftlicher Digitalisierungsansätze im eigenen Betrieb. Zur Unterstützung der niedersächsischen Unternehmen existiert zwar bereits eine Vielzahl an Institutionen und Fördermöglichkeiten auf Kommunal-, Landes-, Bundes- und EU-Ebene, die aufgrund der dezentralen Organisation in ihrer ganzen Breite jedoch schwer zu überschauen sind.

Die Digitalagentur Niedersachsen stellt die Unterstützungsangebote für Förderung und Beratung künftig bei einem zentralen Ansprechpartner dar – gebündelt und transparent in einem „One-Stop-Shop“. Durch die Integration bestehender Netzwerke, beispielsweise des Netzwerks Industrie 4.0 Niedersachsen und des Projektbüros Digital Niedersachsen, fließt das bereits vorhandene Know-how in die Digitalagentur ein. So entstehen Synergieeffekte ohne dabei Doppelstrukturen zu schaffen.

Mit dem derzeit ebenfalls in Gründung befindlichen „Zentrum für digitale Innovationen Niedersachsen“ (ZDIN – vormals Kompetenzzentrum Digitalisierung) wird die Digitalagentur unter dem Dach „Niedersachsen.digital“ in branchenspezifischen Zukunftslaboren eng zusammenarbeiten. Die Zukunftslabore bilden Plattformen für anwendungsorientierte Forschung, Beratung und Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und tragen damit zum Wissens- und Technologietransfer bei. Aus der engen Verzahnung und Zusammenarbeit beider Institutionen entsteht ein ganzheitliches Unterstützungsangebot für Wissenschaft und Wirtschaft in Niedersachsen im Bereich der Digitalisierung.