Mit dem Aufstieg von Eintracht Braunschweig in die zweite Bundesliga im letzten Jahr hatte sich der Verein dem beliebten Thema eSports angenommen. Betreut wird die Sparte eFootball von der amilla Marketing GmbH. CEO Christoph Köchy beantwortet in der neuen Podcast-Folge spannende Fragen dazu und gibt einen Einblick in die Kader-Planung.

Mit fast 10.000 Zuschauenden über alle Kanäle erreicht der Verein ähnliche Zahlen wie im realen Stadion. Die Fans verfolgen die Spiele aus ganz Deutschland. Es wird deutlich, wie präsent und relevant das Thema eSports ist. Schon seit Jahren macht auch die jährlich stattfindende gamescon, die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele, darauf aufmerksam. In diesem Jahr wird die Messe vom 25.-27.8.2021 ausgerichtet.

v.l.: Patrick Helmholtz, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Christoph Köchy, CEO der amilla marketing GmbH und Christian Wagener, Themenmanager bei der Digitalagentur
v.l.: Patrick Helmholtz, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Christoph Köchy, CEO der amilla marketing GmbH und Christian Wagener, Themenmanager bei der Digitalagentur

Weitere Infos zum eFootball bei Eintracht Braunschweig und zum Kader finden sich direkt auf der Eintracht-Website. Um keine News mehr zu verpassen, können Sie dem eSports-Team des Vereins auch bei Instagram, Twitter und YouTube folgen.

Der Podcast wird wie üblich von Christian Wagener, Themenmanager der Digitalagentur Niedersachsen, moderiert. Gesprächspartner ist Christoph Köchy, CEO der amilla Marketing GmbH.

(Header: tianya1223/pixabay)